Sektionen

Visionäre Flugzeugkonzepte

Ansprechpartner

Liste der wissenschaftlichen Mitarbeiter

Motivation

Das Luftverkehrsaufkommen wird sich in den nächsten 20 Jahren verdoppeln. Dieses Wachstum des Mobilitätsbedarfs, die Ressourcenverknappung und die Umweltbelastung sind wichtige Treiber in der Forschungs- und Entwicklungsaktivität von zukünftigen Flugzeugsystemen. Traditionelle Technologie- und Forschungsprogramme haben einen hohen Reifegrad erreicht, so dass deutliche Kapazitätserweiterungen, Effizienzsteigerungen und nachhaltige Transportlösungen alternative, unkonventionelle Flugzeugkonzepte erfordern. Die Kombination von technischen Teillösungen zu einem neuartigen Ansatz kann neben Verbesserungspotenzialen auch Nachteile hervorbringen, die in der einzelnen Technologie nicht erkennbar sind. Daher ist Integration eine wichtige Voraussetzung für die Bewertung von Innovationspotenzialen in einem Gesamtsystem.

Aufgabe

Ziel der Arbeiten am Bauhaus Luftfahrt ist es, das Innovationspotenzial von radikal neuen Lösungsansätzen zu bewerten, welche die wesentlichen Herausforderungen für den Luftverkehr der Zukunft mit berücksichtigen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf einer Reduzierung des spezifischen Kraftstoffverbrauchs, der Treibhausgasemissionen sowie des Lärms im Flughafennahbereich. Es sei angemerkt, dass es nicht Aufgabe des Bauhaus Luftfahrt ist, entwicklungsfähige Flugzeugkonfigurationen vorzubereiten: Abseits des Industriealltags richten die Wissenschaftler ihren Blick auf einen Zeithorizont zwischen 2030 und 2050.

Vorgehensweise

Im interdisziplinären Dialog werden

  • visionäre Flugzeugkonzepte analysiert,
  • neue Lösungsansätze für als kritisch identifizierte Aspekte entwickelt,
  • Innovationspotenziale und Risikobereiche bewertet sowie
  • Bausteine und Entscheidungshilfen für zukünftige Flugzeugsysteme geliefert.

Aus einer Vielzahl von unkonventionellen Flugzeugkonzepten (z.B. Box-Wing, Blended-Wing-Body, 3-Flächen-Flugzeug, Flying Wing etc.) werden jene vertieft bearbeitet, welche im Hinblick auf alternative Technologieoptionen das größte Verbesserungspotenzial versprechen. Zum Vergleich mit gegenwärtigen Flugzeugsystemen werden dabei Referenzkonfigurationen von unterschiedlicher Reichweite, Geschwindigkeit und Passagierkapazität zu Grunde gelegt.

Artikelaktionen