Skip to main content

Forschungsgruppe zu Urban Air Mobility nimmt Arbeit auf

Stärkung des Forschungsstandortes Bayern zum Thema „Urban Air Mobility“ (UAM) neben der UAM-Initiative Ingolstadt.

Unter dem Munich-Aerospace-Leitthema „Urban Air Mobility“ hat die Forschungsgruppe „Modelling, Simulation, and Concepts of Urban Air Mobility Transport Systems” ihre Arbeit zwischen dem Lehrstuhl für Vernetzte Verkehrssysteme der Technischen Universität München, dem Lehrstuhl für Verkehrstechnik der Universität der Bundeswehr München und dem Bauhaus Luftfahrt aufgenommen.

Unter der Leitung von Dr. Kay Plötner, verantwortlich für den Forschungsbereich Ökonomie und Verkehr am Bauhaus Luftfahrt, richtet die Forschungsgruppe ihren Fokus in den nächsten Jahren auf:

  • Transportmodellierung von UAM und Interaktion mit anderen Verkehrsmodi
  • Zukünftiges Nutzerverhalten und gesellschaftliche Akzeptanz
  • Stadtspezifische konzeptionelle Auslegung von UAM-Transportsystemen und Bewertung
  • Wissenschaftliche Vernetzung und Austausch mit Industrie, Politik und Gesellschaft

Damit ermöglichen die Partner der Forschungsgruppe eine Bündelung der einzelnen Expertisen zu den gemeinsamen Forschungsaktivitäten und Promotionsvorhaben.

Kickoff UAM

Kickoff für neue Munich-Aerospace-Forschungsgruppe zu Urban Air Mobility.
10. Dezember 2018