Skip to main content

Operationelle Schlüsselfaktoren, die zum „Flightpath 2050“ beitragen

Das prognostizierte Wachstum des weltweiten Passagierverkehrs fordert die beteiligten Akteure, Lösungen für das heutige Luftverkehrssystem zu finden, um die angestrebten langfristigen Ziele zu erfüllen. „Flightpath 2050“- oder ACARE-Ziele sind unter anderem, dass 90 % aller Reisenden innerhalb von vier Stunden ihr Reiseziel erreichen und die Bodenstandzeiten von Flugzeugen um 40 % bis 2050 reduziert werden sollen. Des Weiteren sollen alle Flüge innerhalb einer Minute der geplanten Zeit landen bzw. abheben. Besonders große Flughäfen, die sich weit entfernt vom Stadtzentrum befinden, haben lange Anreisezeiten von Passagieren zur Folge. In Kombination mit eingeplanten Pufferzeiten für ungewisse Prozessdauern bei der Sicherheitsüberprüfung erhöht sich die Gesamtreisezeit für den Passagier. Daher ist es notwendig, die Flughafen-Anreisezeit zu reduzieren und eine bessere Vorhersagbarkeit der Prozessdauern im Terminal zu erreichen.

Besonders große internationale Flughäfen operieren während der Stoßzeiten nicht nur an der maximalen Kapazität der Lande- und Startbahn, sondern auch das Vorfeld und die Terminals gelangen an die Grenzen ihrer Auslastung. Jede Verzögerung durch Störungen in den Bodenprozessen kann zu einer erheblichen Beeinträchtigung des gesamten Flughafenbetriebs führen.

Rund 45 % der Verspätungen in Europa im Jahr 2013 sind Folgeverspätungen von vorangegangenen Flügen, z. B. durch die verzögerte Ankunft des Flugzeugs oder der Besatzung. Ein mit 17 % erheblicher Teil der Verspätungen hat seine Ursache im Bodenbetrieb, etwa durch Störungen in der Flugzeugabfertigung, der Passagier- und Gepäckabfertigung, durch Schäden an Flugzeugen oder Verzögerungen im Flugbetrieb. Eine verbesserte Effizienz der Bodenprozesse liefert daher das größte Potenzial, Verspätungen im Flugverkehr auszugleichen.

  • Gründe für Verspätungen in Europa im Jahr 2013 (basierend auf Daten der Eurocontrol CODA Datenbank)Gründe für Verspätungen in Europa im Jahr 2013 (basierend auf Daten der Eurocontrol CODA Datenbank)
  • Elemente der Reisezeit von Tür zu Tür: Typische Gesamtreisezeiten von Flügen für Direkt- und Umsteigeverbindungen mit Turbofan- und Turboprop-Flugzeugen bei unterschiedlichen Flugdistanzen von 500 und 1000 nmElemente der Reisezeit von Tür zu Tür: Typische Gesamtreisezeiten von Flügen für Direkt- und Umsteigeverbindungen mit Turbofan- und Turboprop-Flugzeugen bei unterschiedlichen Flugdistanzen von 500 und 1000 nm