Skip to main content

Szenarioanalysen zur Cyberabwehr im Luftverkehrssystem

Die Nutzung von digitalen Daten und Vernetzung von Computersystemen nimmt auch in der zivilen Luftfahrt kontinuierlich zu. Damit sind Luftverkehrsakteure wie Fluggesellschaften, Flughäfen und die Flugsicherung über Datenschnittstellen vermehrt miteinander vernetzt und vom sicheren Austausch ihrer Daten zunehmend abhängig. Bauhaus Luftfahrt entwickelt im Rahmen des bayerischen Luftfahrtforschungsprojekts „Air Traffic Resilience“ (ARIEL) verschiedene Bedrohungsszenarien, um mögliche Auswirkungen auf die operationellen Prozesse des Luftverkehrssystems zu untersuchen.

Vier umfassende Szenarien betrachten jeweils unterschiedliche Teilbereiche des Luftverkehrssystems und dienen als Grundlage zur Analyse spezifischer Angriffsvektoren und Einfallswinkel, sowohl von internen als auch externen Aggressoren. Beispielsweise befasst sich ein Szenario mit der inkorrekten Repräsentation des Luftraums bei Transatlantiküberquerungen und an Flughäfen. Dies kann zu einer Beeinträchtigung der Positionsbestimmung eines oder mehrerer Flugzeuge führen, womit die Integrität des betroffenen Luftraums nicht mehr gegeben wäre. Ein zweites Szenario adressiert die potenzielle Verfälschung von im operationellen Kontext relevanten Informationen beim Austausch zwischen zwei Akteuren und den resultierenden Einflüssen auf das gesamte Luftverkehrsnetzwerk.

Im Projektkonsortium werden detailliert beschriebene Subszenarien anhand ihres Bedrohungs- und Risikopotenzials bewertet. Diese werden zudem in einen Demonstrator überführt, um zu analysieren, wie die Widerstandsfähigkeit des Luftverkehrs in Bezug auf die untersuchten Bedrohungen erhöht werden kann.

  • Vernetzungen im Luftverkehrssystem: Die Pfeile repräsentieren Schnittstellen, über die Daten ausgetauscht werden und die somit Risiken für Ansteckungseffekte bei fehlerhaften oder fehlenden Informationen bergen.Vernetzungen im Luftverkehrssystem: Die Pfeile repräsentieren Schnittstellen, über die Daten ausgetauscht werden und die somit Risiken für Ansteckungseffekte bei fehlerhaften oder fehlenden Informationen bergen.
  • Horizontale Betrachtungsebene der ARIEL-Szenarien: Es sind wesentliche Prozessschritte des Lebenszyklus eines Flugzeugs und die jeweiligen Bereiche der betrachteten Szenarien abgebildet. Eigene Darstellung, basierend auf der EATMA (European Air Traffic Management Architecture)Horizontale Betrachtungsebene der ARIEL-Szenarien: Es sind wesentliche Prozessschritte des Lebenszyklus eines Flugzeugs und die jeweiligen Bereiche der betrachteten Szenarien abgebildet. Eigene Darstellung, basierend auf der EATMA (European Air Traffic Management Architecture)