Skip to main content

Erfolgreiche Abschlusspräsentation zukünftiger „Trusted Aviation 2030+“-Szenarien

Auch im Jahr 2020 hat das Bauhaus Luftfahrt die Lehrveranstaltung „Praktikum Luftverkehrsszenarien“ an der Technischen Universität München zusammen mit Airbus und dem Flughafen München unterstützt. Die Veranstaltung fand unter besonderen Bedingungen in hybrider Form durch digitale Treffen sowie Präsenztreffen statt.

Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung entwickelte das Studententeam drei unterschiedliche, konsistente Szenarien zur zukünftigen Entwicklung des Luftfahrtsystems unter besonderer Betrachtung der Corona-Situation und der Umweltanforderungen. Die finalen Szenarien unterscheiden sich im Hinblick auf die zukünftige, globale Corona-Entwicklung, die Nutzung von Sustainable Aviation Fuels (SAF), die prognostizierte Passagiernachfrage, ökonomische und politische Entwicklungen, den Level der Digitalisierung und Automatisierung sowie das unterschiedliche Umweltbewusstsein auf der Nachfrageseite.

Die Abschlusspräsentation des Praktikums fand am vergangenen Donnerstag, den 21. Januar 2021 unter der Überschrift „Trusted Aviation 2030+: Influence of global COVID-19 pandemic on future door-to-door air travel“ statt. Die Ergebnisse wurden den über 70 Teilnehmer*innen via Zoom vorgestellt und legten die Grundlage für eine anschließende, rege Diskussion u. a. über die zukünftige Entwicklung der SAF-Produktion und -Nutzung, die Entwicklung der Hygienemaßnahmen entlang der Reisekette sowie die Resilienzen des Luftfahrtsystems.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie gern Ulrike.Schmalz[at]bauhaus-luftfahrt.net oder Johannes.Michelmann[at]tum.de!

Trusted Aviation 2030+

Symbolfoto.
26. Januar 2021