Im vergangenen Jahr wurden die Klimaziele der Luftfahrt nochmals verschärft; nun wird eine Treibhausgasneutralität bis 2050 anvisiert. Wasserstoff, synthetische Kraftstoffe aus Sonnen- und Windenergie sowie fortgeschrittene Biokraftstoffe aus Abfall- und Reststoffen sind wichtige Optionen, um den Luftverkehr in knapp 30 Jahren auf erneuerbare Energieträger umzustellen. Mit Blick auf die erheblichen Unsicherheiten entlang der jeweiligen Prozessketten sollten robuste Alternativen weiterentwickelt werden, damit auch dann tragfähige Lösungen bereitstehen, wenn einzelne Schlüsseltechnologien ihr projiziertes Potenzial nicht materialisieren können.